Losungen, 20.09.2017

Es kommt die Zeit, da werde ich meinen Geist ausgießen über alle Menschen. Joel 3,1

mehr

Evangelische Kirchengemeinde Euskirchen

Konfirmation

Damit sich Jugendliche zum christlichen Glauben bekennen können, muss er ihnen zuvor nahe gebracht worden sein. Dies geschieht in erster Linie im eigenen Elternhaus, dann aber auch durch die Gemeinschaft in der Gemeinde und den auf die Konfirmation vorbereitenden Konfirmandenunterricht. Die Konfirmation (lat: confirmatio = Bekräftigung, Stärkung) versetzt Menschen in die Lage, mit eigenen Worten ihren Glauben zu formulieren.

Der heute etwas mehr als einjährige Konfirmandenunterricht, der im Konfirmationsgottesdienst seinen Abschluss findet, hat inzwischen nicht mehr den Charakter einer so genannten Katechismusprüfung (bei der Luthers "Kleiner Katechismus" abgefragt wurde), sondern dient der Erneuerung und Vergewisserung der Taufzusage. Konfirmation stellt in erster Linie eine Segenshandlung dar. Mit der Konfirmation erhalten die jungen Leute auch kirchliche Rechte: Sie können das Patenamt übernehmen. Zugleich ist die Konfirmation Voraussetzung für das aktive und passive Wahlrecht sowie die Möglichkeit, Ämter in der Kirche zu übernehmen.

 Hinweise zur Organisation

 In unserer Gemeinde werden die Konfirmanden eines Jahrgangs zum Konfirmandenunterricht eingeladen. Wer nicht getauft ist, kann auch am Konfirmandenunterricht teilnehmen und wird dann im Zusammenhang mit der Konfirmation getauft. Der Konfirmandenunterricht ist wöchentlich, umfasst zwei gemeinsame Wochenenden mit vielen jugendlichen Teamern, die zusammen mit unserer Jugendleiterin die Konfirmanden neben dem konfirmierenden Pfarrer begleiten. Ein neuer Jahrgang beginnt jeweils im März eines Jahres und endet im Mai des folgenden Jahres.

Diese Seite gehört zu ev-kirche-euskirchen.de und ist in allen Bestandteilen urheberrechtlich geschützt. | Evangelische Kirchengemeinde Euskirchen, Kölner Straße 41, 53879 Euskirchen, Deutschland, Telefon +49-2251-2182 | IMPRESSUM